Hightech-Strategie-Konferenz

Am 23. April 2013 fand in Berlin die gemeinsame Konferenz der Bundesregierung und der Forschungsunion Wirtschaft-Wissenschaft zur Hightech-Strategie 2020. Sie stand unter dem Titel: Wohlstand durch Forschung und Innovation – Vor welchen Aufgaben steht Deutschland?


PlenumMehr als 450 Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft nutzten die Veranstaltung, um im Gespräch mit herausragenden nationalen und internationalen Experten Perspektiven der Forschungs- und Innovationspolitik für Deutschland und im internationalen Kontext zu diskutieren.

Die beiden Vorsitzenden der Forschungsunion Wirtschaft-Wissenschaft, Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger und Dr. Arend Oetker, erläuterten die ange- stoßenen Umsetzungsaktivitäten zur Hightech-Strategie und überreichten der Bundesministerin für Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, und Vertretern weiterer Ressorts das Perspektivenpapier der Forschungsunion. Sie würdigten insbesondere die positive Auswirkung der verstärkten Vernetzung von Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik für die Forschungs- und Innovationspolitik in Deutschland.


Klicken Sie auf ein Vorschaubild, um das Foto in Originalgröße zu sehen:
Fotos: Michael Lüder


10.00 Uhr
Eröffnung
Übergabe des Perspektivenpapiers der Forschungsunion an die Bundesregierung
  • Dr. Arend Oetker, Präsident des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft e.V., Vorsitzender der Forschungsunion Wirtschaft – Wissenschaft

10.10 Uhr
Wohlstand durch Forschung und Innovation – Vor welchen Aufgaben steht Deutschland?
  • Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung

10.30 Uhr
Bilanz und Perspektiven: Wo liegen die größten Herausforderungen?
  • Dr. Kurt Bock, Vorsitzender des Vorstands der BASF SE
  • Norman R. Augustine, ehemaliger Vorsitzender des Ausschusses "Prospering in the Global Economy of the 21st Century" der National Academies, USA

11.10 Uhr
Das Beispiel Produktion – Die Zukunft der industriellen Wertschöpfung in Deutschland und Europa
Round Table mit:
  • Dr. Reinhold Achatz, Leiter Corporate Center Technology, Innovation & Quality der ThyssenKrupp AG
  • Prof. Dr. Suzanne Berger, Professorin am Massachusetts Institute of Technology (MIT), USA
  • Ingrid Sehrbrock, Stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes
  • Prof. Dr. Wolfgang Wahlster, Vorsitzender der Geschäftsführung des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz GmbH
  • Dr. Manfred Wittenstein, Vorsitzender des Vorstands der Wittenstein AG

12.10 Uhr
Mittagsimbiss

13.15 Uhr
Impulse aus Deutschland für ein innovationsstarkes Europa
Parallele Diskussionsforen

Zukunftsstadt
  • Dr. Wolfgang Heuring, Executive Vice President und Leiter des Research & Technology Center der Siemens AG
  • Prof. Dr. Michael Krautzberger, Präsident der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung
  • Prof. Dr. Ina Schieferdecker, Fraunhofer FOKUS, ICT Smart Cities Center
  • Bernd Tischler, Oberbürgermeister der Stadt Bottrop (InnovationCity Ruhr)

Regionale Vernetzung im Gesundheitsbereich
  • Melanie Erzberger, Leiterin Strategische Projekte – Strategische Beratung und Prozessbegleitung am Fürstenberg Institut
  • Dr. Mehmet Gövercin, stellvertretender Leiter der Forschungsgruppe Geriatrie an der Charité – Universitätsmedizin Berlin
  • Prof. Dr. Günter Stock, Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • Prof. Dr. Wolfgang Schuster, Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart a.D., Geschäftsführer des Instituts für Nachhaltige Stadtentwicklung GmbH

Nachhaltige Mobilität 2030
  • Dr. Lutz Bertling, Präsident des Bundesverbandes der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V., Präsident & CEO der Eurocopter Gruppe
  • Dr. Gerald Heimann, Geschäftsführer des ZENTEC – Zentrum für Technologie, Existenzgründung und Cooperation GmbH
  • Prof. Dr. Stephan A. Jansen, Präsident der Zeppelin Universität
  • Prof. Dr. Gisela Lanza, Institutsleiterin Produktionssysteme am Institut für Produktionstechnik wbk, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

14.45 Uhr
Kaffeepause

15.15 Uhr
Perspektiven der Forschungs- und Innovationspolitik bis 2020

Impulsvortrag: Das Perspektivenpapier der Forschungsunion
  • Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger, Senator der Fraunhofer-Gesellschaft, Vorsitzender der Forschungsunion Wirtschaft – Wissenschaft

Diskussionsbeiträge:
  • Prof. Dr. Dietmar Harhoff, Vorsitzender der Expertenkommission Forschung und Innovation
  • Dieter Schweer, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des BDI – Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.
  • Burkhard Thost, Präsident der IHK Nordschwarzwald, Geschäftsführer der Thost Projektmanagement für Bauten und Anlagen GmbH
  • Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Vertreter beteiligter Bundesressorts

Schlusswort:
  • Ernst Burgbacher, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie

16.30 Uhr
Get together im Lichthof
Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung "Ideen 2020"



Downloads

Programmheft

Ablauf der
Konferenz und
Grußworte

PDF-Datei

Perspektivenpapier

Broschüre:
Wohlstand durch Forschung

PDF-Datei

Mehr Info